Brustdiagnostik / Mammadiagnostik

Die Brustkrebs-Früherkennung und die Nachsorge nach Mammakarzinom bilden einen diagnostischen Schwerpunkt in unserer Praxis.

Unseren Patientinnen steht dabei das gesamte Spektrum einer komplementären Brustdiagnostik mit digitaler Mammographie, der Mamma-Sonographie und der MR-Mammographie zur Verfügung.

Als Kooperationspartner des Brustzentrums Reutlingen, sowie in enger Zusammenarbeit mit den Brustzentren der Universitätsklinik Tübingen und der Kreiskliniken Esslingen / Nürtingen versorgen wir überregional eine große Anzahl von Patientinnen.

Digitale Mammographie

Unter Mammographie versteht man die Röntgenuntersuchung der Brust.

Sowohl in der Früherkennung als auch in der Abklärung von symptomatischen Patientinnen kann sie Tumore und teilweise deren Vorstufen sichtbar machen.

Mamma-Tomosynthese

Als eine der ersten Praxen im Großraum können wir als technische Weiterentwicklung der 2D-Mammographie die 3D-Brusttomosynthese anbieten.
Dieses Verfahren verbessert die Genauigkeit gegenüber der bisherigen 2D-Mammographie durch Errechnung von 1mm dünnen Schichtaufnahmen der Brust um Überlagerungen zu minimieren. Die Brustkrebs-Entdeckung wird damit noch sicherer, v.a. bei Frauen mit dichtem Gewebe. 

Mamma-Sonographie

Bei Frauen unter 40 Jahren ist die Sonographie häufig das diagnostische Primärverfahren.

Sie hat außerdem einen hohen Stellenwert als zusätzliche Methode bei unklarem Tastbefund, bei mammographisch unklarem Befund und bei dichtem Brustdrüsengewebe.

MR-Mammographie

Siehe Spezialmethoden MRT